Zum Hauptinhalt springen

Derby auf und neben dem Eis

EishockeyDie SCL Tigers werden im Hinblick auf das dritte Playoff-Duell gegen

Heute Abend wollen die SCL Tigers den ersten Playoff-Sieg gegen den SC Bern einfahren. Um der Offensive mehr Schwung zu verleihen, wird Trainer John Fust die Sturmlinien neu formieren – und eventuell sogar den von Langenthal gekommenen Brent Kelly, der in 51 NLB-Spielen 33 Tore erzielte, einsetzen. Wiederum nicht mittun kann wohl Carl Anton Gustafsson, der an Rückenbeschwerden leidet. Das Playoff-Derby bietet auch ausserhalb des Eisfeldes spannende Geschichten. Zum Beispiel jene von Ruth und Walter Stettler aus Koppigen: Ihr Sohn Martin steht beim SC Bern unter Vertrag, derweil sie selber seit Jahrzehnten Anhänger der SCL Tigers sind. Speziell ist die Affiche auch für Marc Schenk und Alexander Beekman, die beiden Freunde, die heute beim Zweitligisten EHC Mirchel spielen. Vorher war der eine bei Bern und der andere bei den Tigers engagiert.mazSeite 5+23>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch