Zum Hauptinhalt springen

Die Abbrucharbeiten haben begonnen

HeimbergBereits wenige Tage nach dem Brand in der Blumenbörse haben die Abbrucharbeiten begonnen.

Vor einer Woche stand die Blumenbörse in Heimberg noch. Niemand hätte wohl damit gerechnet, dass sie bereits diese Woche abgebrochen würde. Nach dem Grossbrand in der Nacht auf den letzten Montag (wir berichteten mehrmals), haben am Donnerstagnachmittag die Abbrucharbeiten begonnen. «Gestern waren bereits zum ersten Mal die Brandfahnder im Einsatz», sagt Daniel Mathys, Präsident der Genossenschaft Blumenbörse Heimberg. Weil das Gebäude einsturzgefährdet ist, wurde bereits jetzt mit dem Abbruch begonnen. «Sonst hätte die Polizei gar nicht mit ihren Nachforschungen beginnen können.» Ergebnisse zur Brandursache würden aber bisher noch keine vorliegen. Gleichzeitig läuft die Suche nach einem Gebäude für eine Übergangslösung auf Hochtouren. «Wichtig ist für uns vor allem auch, dass vor der Halle eine genügend grosse Parkplatzfläche zur Verfügung steht, damit sich die Zulieferer und Einkäufer am Morgen mit ihren Fahrzeugen nicht in die Quere kommen», erklärt Mathys.tkuKontakthotline der Blumenbörse für Hallenanbieter: 033 4390808>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch