Zum Hauptinhalt springen

«Die Besucher schätzen das spezielle Ambiente»

Nachdem die Liveschiff-Konzertreihe auf dem Thunersee zuvor während dreier Jahre von der Firma Pro Performance Productions organisiert worden war, übernahm auf die Saison 2010 hin die Firma Beatevents aus Bern das Zepter (wir haben berichtet). Veranstalterin des Liveschiffs ist nach wie vor die BLS Schifffahrt Berner Oberland. «Wir konnten auf einer sehr guten Grundlage aufbauen und mussten die Konzertreihe nicht neu erfinden», sagt Maik Ast, Inhaber von Beatevents, rückblickend. Im laufenden Jahr organisierten Ast und sein Team zwei Konzerte auf dem Thunersee. Nebst dem Gig von Stiller Has (vgl. Haupttext) am Freitag fand im Juni ein Liveschiff-Event mit dem Interlakner Mundartrocker Hanery Amman statt. «Das Konzert von Stiller Has war seit langem ausverkauft, bei jenem von Amman war das Schiff zu zwei Dritteln besetzt», erklärt Ast, der eine insgesamt positive Bilanz der zu Ende gegangenen Saison zieht. Auf dem Motorschiff Berner Oberland, wo der Event jeweils durchgeführt wird, haben 650 Musikinteressierte Platz. «Die Besucherinnen und Besucher schätzen das spezielle Ambiente auf dem Schiff und dass sie näher an den Künstlern dran sind», hat Ast festgestellt. «Unsere Gäste sind daher auch bereit, für einmal tiefer ins Portemonnaie zu greifen.» Ein Ticket kostete im laufenden Jahr 55 Franken an der Abendkasse beziehungsweise 49 Franken im Vorverkauf. Die neuen Organisatoren blicken deshalb bereits in die Zukunft: Das Liveschiff soll auch 2011 wieder in See stechen. «Die Vorbereitungen laufen schon. Wir planen, zwei bis drei Konzertabende auf die Beine zu stellen», erklärt Maik Ast. Es sollen bewusst wieder Künstler gebucht werden, die den speziellen Rahmen auf einem Schiff schätzen und beim Publikum einen hohen Beliebt- und Bekanntheitsgrad aufweisen. «Thematisch werden wir auf Rock/Pop und vor allem auf regionale oder nationale Künstler setzen», verspricht Ast.gbs>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch