Zum Hauptinhalt springen

Die erste Million

ThunerseeDas Dampfschiff Spiezerli ist fast zur Hälfte

Die Freunde der Dampfschifffahrt Thuner- und Brienzersee zeigten sich an ihrer Hauptversammlung in Interlaken spendabel: Sie sprachen aus dem Vereinsvermögen den Betrag von 400000 Franken zur Rettung des «Spiezerli». Bevor dieser «Zustupf» eine abgemachte Sache war, konnte Gerhard Schmid, Präsident der Freunde der Dampfschifffahrt Tuner- und Brienzersee bekannt geben: «Inzwischen ist die beeindruckende Summe von gut einer halben Million eingegangen.» Sanierung und Wiederinbetriebnahme des Spiezerlis sind mit 2,5 Millionen Franken budgetiert. Die BLS hat zugesichert, das Schiff zu renovieren und wieder in Betrieb zu nehmen, wenn die Finanzierung extern erfolgt. Die Freunde unterstützden zudem weiterhin der Unterhalt der Raddampfer Blüemlere und Lötschberg finanziell, damit Renovationen durchgeführt werden können. sum Seite 2>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch