Zum Hauptinhalt springen

Die Ethik der Manager

langnauEs sei als Manager «nicht einfach, in einem ethischen Spannungsfeld zu bestehen»: Das hörten die Rotarier an ihrer Zusammenkunft im Oberemmental.

Wie passen wirtschaftliche Führungskräfte und Ethik zusammen? Rund 150 Rotarier aus der französischen Schweiz sowie den Kantonen Wallis und Bern haben sich am Wochenende in Langnau mit dieser Frage beschäftigt. Antworten wusste Markus Huppenbauer, Professor vom Ethik-Zentrum der Uni Zürich. «Manager müssen keine moralischen Heiligen sein», betonte er. Viel wichtiger sei es, als Führungskraft moralisch integer zu sein. Dies bedeute nicht nur Fairness und Respekt. «Moralische Integrität bedeutet ebenso Zuverlässigkeit und eine gewisse Unbestechlichkeit. » So gesehen seien Manager auch ethisch verantwortlich für ein Unternehmen. «Es reicht nicht, moralische Normen und Werte auf Hochglanzpapier abzudrucken», fuhr Huppenbauer fort, die Führungskräfte müssten auch danach leben. Schliesslich widerspiegle sich das Verhalten der Manager auch in den Mitarbeitenden. Um moralische Werte umzusetzen, brauche es eine «moralische Imagination». Was das heisse? Markus Huppenbauer sprach von der Abkehr von Sachzwängen und warb für Konfliktlösungen mittels kreativer Kompromisse. Gerade bei Konflikten argumentierten Manager oft mit dem Satz «Ich habe keine andere Wahl». Für den Professor war klar: «Es ist nicht einfach, in einem ethischen Spannungsfeld zu bestehen. Dazu sind Geschick, Ausdauer, Mut und Kreativität nötig.» Und weiter: «Geteilte Visionen und Gemeinschaft fördern die moralische Integrität.» Organisiert hatte die Zusammenkunft der Rotary Club Emmental. Er ist 1984 gegründet und dem Westschweizer District 1990 zugeteilt worden. Er umfasst, Stand Ende Januar 2009, 47 Mitglieder aus dem oberen Emmental. Stefan Kammermann>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch