Zum Hauptinhalt springen

Die Frau hinter den Bären

BärenparkNun ist das Rätsel um das zukünftige Zuhause von Ursina und Berna gelöst – die beiden Berner Jungbärinnen ziehen nach Rumänien in die Bärenauffangstation Zarnesti. Hinter diesem Reservat steckt eine Frau, die sich mit ihrem Leben den Tieren verschrieben hat: Cristina Lapis ist eine der etabliertesten und bekanntesten Tierschützerinnen Rumäniens. Die neue «Bärenmutter» setzt sich aber nicht nur für die Mutzen ein, sondern auch für die Strassenhunde. 700 davon leben in einem Tierheim in Brasov, zudem organisiert die 56-Jährige grossflächige Kastrationsaktionen. Auslöser ihres Engagements für die Bären ist eine bewegende Erfahrung mit der rumänischen Bärin Maya, die sich aus Verzweiflung im Käfig die Tatzen abnagte.jekSeite 10>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch