«Die Gemeinsamkeiten verbinden uns alle»

Matten

Bevor sich die Broilers für ein neues Album ins Studio zurückziehen, treten sie unter anderem noch am Greenfield auf. Sänger Sammy Amara über Musik, Politik – und Käse.

Sammy Amara, der Sänger der Broilers, nimmt vor dem Auftritt am Greenfield kein Blatt vor den Mund. Interview: Nathalie Günter, Kamera: Martin Bürki
Nathalie Günter@nathalieguenter
Martin Bürki@tinubuerki27

Seit 25 Jahren bringen die Broilers ihre Fans mit ihrem Punkrock zum Johlen, Springen und Tanzen. Und dabei bekennen die Düsseldorfer klar Position gegen jegliche Art von Fremdenfeindlichkeit. Sammy Amara, der Sänger, ist Sohn eines Irakers. Ihm glaubt man, wenn er sagt: «Ich finde es gut, wenn wir zusammenhalten und zusammenwachsen. Ich finde es nicht gut, wenn wir uns voneinander trennen. Die Gemeinsamkeiten verbinden uns – und man kann seine Traditionen ja trotzdem bewahren.»

Was Sammy Amara sonst noch zur politischen Verantwortung von Musikern sagt, welches Tattoo sich die Broilers in Interlaken haben stechen lassen und was er von Campino, dem Frontmann der Toten Hosen, hält, sehen Sie im Videointerview oben.

berneroberlaender.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt