Zum Hauptinhalt springen

Die grösste Marschmusik-Parade

LangenthalAm kommenden Mittwochabend findet die

24 Sektionen stehen auf der Startliste. Die Langenthaler Marschmusik-Parade ist damit die grösste im Kanton Bern. Diesmal wird allerdings alles etwas anders: Wegen des Stadtjubiläums steht ein Teil der Marktgasse unter Wasser, dadurch aber auch eine attraktive Seebühne zur Verfügung. Die Marschmusik-Parade wird in den zehntägigen Festanlass «Beleben» zum Stadtjubiläum eingebettet. «Im schöne Oberaargau» Laut Markus Roth vom organisierenden Oberaargauischen Musikverband (OAMV) darf das Publikum mit drei Höhepunkten rechnen. Die Musikgesellschaft Heimiswil-Kaltacker wird zu Ehren des Hauptsponsors, der Schöni Transport AG, einen von Fredy Lemp komponierten «Schöni-Marsch» uraufführen. Als Schlussbouquet der Parade werden die Musikgesellschaften Roggwil und Madiswil als vereinigtes Korps mit rund 100 Bläserinnen und Bläsern den Marsch «Im schöne Oberaargau» präsentieren. Im Trio ist das Oberaargauer Lied integriert. Dazu teilen die Organisatoren mit: «Dieser Marsch soll mithelfen, den neuen Verwaltungskreis Oberaargau in der breiten Bevölkerung zu verwurzeln.» Vorgängig wird der Komponist Walter Joseph Regierungsstatthalter Martin Sommer die Originalpartitur persönlich überreichen. Im Anschluss an die Parade wird die Oberaargauer Brass-Band – ein Verein der Höchstklasse – auf der Seebühne rund eine Stunde konzertieren. Kein Wettbewerb Die Parade ist ein Anlass ohne Bewertung und Wettbewerb. Die teilnehmenden Vereine zeigen einem breiten Publikum ihr Können. Und dieses Publikum schätzt vor allem die Evolutionen. Das heisst: Neben dem Marschieren und Musizieren werden zusätzliche Figuren gezeigt. Die Musikgesellschaften Bleienbach und Inkwil sind dafür bekannt. Es wird kein Eintritt erhoben. Mit dem Erlös aus der Sammlung unterstützt der OAMV die Nachwuchsförderung in den einzelnen Vereinen aus dem Verbandsgebiet. Der Anlass findet bei jedem Wetter statt. rgw>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch