«Die Ziegen sind eine Augenweide»

Erlenbach

Am 109. Ziegen- und Bockmarkt wählten die Experten in der Kategorie Saanenziegen Wegas von David Mani zur Miss, der Titel Schöneuter ging an Daniela von ­Kilian Escher. Elmar von Manfred Müller wurde zum Mister ernannt.

Die schönsten Böcke der fünf Kategorien mit ihren Besitzern.

Die schönsten Böcke der fünf Kategorien mit ihren Besitzern.

(Bild: Rösi Reichen)

Das sechsköpfige Expertenteam freute sich an den 361 (20 mehr als 2016) aus­gestellten Ziegen und Böcken der Rassen Saanen, Gämsfarbige, Toggenburger, Bündner Strahlen, Nera Verzasca, Pfauen und Buren. Sie lobten die hervorragende Qualität der Tiere und dankten den Züchtern, dass sie im heutzutage hektischen Alltag viele Stunden für die Pflege und die Fütterung aufwenden und auch den Aufwand für die Präsentation am Ziegen- und Bockmarkt nicht scheuen.

Die Züchter sind aus den Kantonen Bern, Solothurn, Freiburg und weiten Teilen der Schweiz angereist. Bei der Vergabe der Mister-, Miss- und Schöneuter-Titel taten sich die Experten schwer, denn die Unterschiede seien minim. Ueli Perren sagte: «Die Tiere sind alle schön. Es ist eine Augenweide.» Der Präsident der Marktkommission, Ruedi von Allmen, kommentierte die Schau und meinte nach der Präsentation der weissen Saanenziegen: «Jetzt kommt Farbe ins Spiel.»

Lukas Mani präsentierte die Katalognummer 154, die Saanenziege Wegas des Besitzers David Mani aus Schwenden, welche schon 2016 Miss war und diesen Titel auch dieses Jahr errang. Den Schöneutertitel sicherte sich Kilian Eschler aus Boltigen mit Daniela. Elmar von Manfred Müller aus Boltigen wurde Mister, weil er mit seinem Fundament bestach, wie Ferdi Bergmann begründete. Bei den Gämsfarbigen Gebirgsziegen (GG), früher OB, gewann Lion King von Martin und Sonja Beer aus Eggiwil den Mister-Titel.

Die Ziege im ersten Rang der GG heisst Gibeli und gehört Urs und Therese Bärtschi aus Ranflüh. Sarah, Melanie, Daniel und Theres Bieri aus Röthenbach halten 25 OB-Ziegen und 3 Böcke und freuen sich am Schöneutertitel ihrer Geiss Marisa. Sarah Bieri wischte sich die Freudentränen aus dem Gesicht und begründete den Erfolg so: «Ich pflege und striegle die Tiere, versorge sie mit genügend Heu und etwas Gläck.» Vater und Schreiner Daniel Bieri ist glücklich, dass die Familie das Hobby teilt. Die Milch, pro Ziege in der Laktation bis gegen fünf Liter täglich, werde in der Käserei im Gohl verarbeitet.

Auszug aus der Rangliste:
Mister Saanenböcke: Katalog-Nr. 35, Elmar, Pt: 444, Müller Manfred, Boltigen. Miss Saanenziegen: Katalog-Nr. 154, Wegas, Pt: 1. Rang, Mani David, Schwenden. Miss Schöneuter Saanenziegen: Katalog-Nr. 141, Daniela, Pt: 1. Rang, Eschler Kilian, Boltigen. Mister Gämsfarbige Böcke: Katalog-Nr. 265, Lion King, Pt: 666, Beer Martin und Sonja, Eggiwil. Miss Gämsfarbige Ziegen: Katalog-Nr. 298, Gibeli, Pt: 1. Rang, Bärtschi Urs und Therese, Ranflüh. Miss Schöneuter Gämsfarbige Ziegen: Katalog-Nr. 304, Marisa, Pt: 1. Rang, Bieri Daniel, Röthenbach. Rassensieger Toggenburger: Katalog-Nr. 170, Nik, Pt: 666, Zihlmann Felix, Escholzmatt. Miss Schöneuter Toggenburger: Katalog Nr. 181 Nalia, Pt: 1. Rang, Kobel Thomas, Bärau. Rassensieger Bündner Strahlen: Katalog-Nr. 320, Harry, Pt: 555, Burri Fritz, Boltigen. Rassensieger Nera Verzasca: Katalog-Nr. 332, Blitz, Pt: 333, Riesen Luca, Riggisberg. Rassensiegerin Buren: Katalog-Nr. 358, Mona, Pt: 1. Rang, Bill Daniel und Christina, Utzigen.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt