Zum Hauptinhalt springen

Die Zweifel überwogen

rechtEin Oberländer Arzt ist gestern von den Vorwürfen der Schändung und der sexuellen Nötigung freigesprochen worden. Ihm wurde ein unsittlicher Übergriff auf eine Patientin zur Last gelegt. So soll er sie an den Brüsten und zwischen den Beinen berührt haben. Das Regionalgericht Thun glaubte zwar den Aussagen der jungen Frau, hatte aber am Ende auch Zweifel, ob der Mann es getan hatte. Deshalb sprach das Gericht den Familienvater frei.ropSeite 2>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch