Zum Hauptinhalt springen

Dreister Überfall auf Bahnhofkiosk

Ein Vermummter hat heute Dienstagmorgen die Verkäuferin des Bahnhofkiosks in Schönenwerd mit einer Pistole bedroht und zur Herausgabe von Geld genötigt. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Angestellte war um 5 Uhr mit Auspacken von Zeitungen beschäftigt als der Unbekannte den Kiosk betrat und die Frau zur Herausgabe des Geldes zwang. Er stopfte einige hundert Franken in eine Plastiktüte und flüchtete Richtung Restaurant Storchen.

Die Kioskfrau blieb unverletzt.

Der Mann ist ca. 20 Jahre alt und ungefähr 175 cm gross. Er ist von sportlicher Statur, hat braune Augen und spricht Dialekt. Bekleidet war er mit einer schwarzen Wollmütze und einer bräunlichen Jacke. Er hatte das Gesicht mit einem schwarzen Schal vermummt.

Hinweise: 062 858'22'51

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch