Ein Flugzeug feiert Geburtstag

St. Stephan

Der Papyrus-Hunter des Huntervereins Obersimmental feierte seinen 25. Geburtstag mit einer würdigen Flugshow. Vereinspräsident Beat Radelfinger demissionierte.

  • loading indicator

Tausende Schaulustige säumten am Samstag das Rollfeld in St. Stephan und liessen sich von der scheinbar mühelosen Leichtigkeit begeistern, mit welcher die Jetpiloten in ihren Hunters, Venoms und Vampires die Schwerkraft ausser Kraft setzten und tollkühne Figuren in den Himmel zeichneten.

Auch der Auftritt des PC-7-Teams der Swiss Air Force zusammen mit dem Papyrus-Hunter vermochte dem Publikum, das teilweise mit angehaltenem Atem in den Himmel staunte, spontanen Szeneapplaus zu entlocken.

«Diese Piloten beherrschen ihre Maschinen», sagte ehrfürchtig eine Zuschauerin, und ein anderer entgegnete: «Zu unser aller Glück!» Man weiss um die Gefahren solcher Veranstaltungen, und vielleicht liegt gerade darin ein gewisser Reiz. Landen die Piloten nach ihren Darbietungen, werden sie wie Helden bejubelt.

Noch nie habe es in St. Stephan an einem Flugplatzfest gravierende Zwischenfälle gegeben, wissen gut informierte Kreise. «Houz alängä!», lautet denn der allgemeine Tenor.

Sinn oder Unsinn?

Angesichts der zigtausend verbrannten Liter Treibstoffs orakelte eine Zuschauerin, man könne dann wohl in den Zeitungen von St. Stephans aktivem Beitrag zur Klimaerwärmung lesen. Doch Kritik wurde am Samstag, wenn überhaupt, nur hinter vorgehaltener Hand geübt. Denn schliesslich hinterfragt man den Sinn solcher Flugshows nicht erst seit Greta Thunberg.

Am Nachmittag zogen über der Lenk Gewitterwolken auf, Blitze zuckten, und Donnergrollen vermischte sich mit dem Lärm der Triebwerke. Und als sich gegen 15.30 Uhr die nostalgischen Tiger-Moth-Doppeldecker in die Luft erhoben, regnete es in Strömen. Und wie schon im letzten Jahr verliessen viele Zuschauer vorzeitig das Fest.

Dennoch war es ein würdiges Geburtstagsfest, sowohl für den Papyrus-Hunter als auch für den Hunterverein Obersimmental – beide feierten an diesem Wochenende ihren 25. Geburtstag. Und selbst wenn der Verein zurzeit weder einen Präsidenten noch einen Vizepräsidenten hat, steht das Datum für das nächste Flugplatzfest in St. Stephan bereits fest: Es ist der 22. August 2020.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt