Zum Hauptinhalt springen

Ein Genuss für Volksmusikfreunde im KKThun

KonzerteDer seit 80 Jahren bestehende Jodlerklub Heimelig bietet am nächsten Wochenende wiederum einen bunten Strauss an volkstümlicher Unterhaltung.

Unter der Leitung der Dirigentin Esther Frey werden die Heimelig-Jodler das Publikum wie gewohnt mit einem abwechslungsreichen Konzert zu begeistern wissen. Anstelle einer Theateraufführung bereichern verschiedene Gastformationen das Programm. An der Samstags- und der Sonntagsvorstellung treten das Mulörgeler-Trio Sörenberg und das Terzett beziehungsweise Quartett Läbesfröid auf. Der Jodlerklub St.Stephan und das Jodlerchörli Zulgtal geben am Samstagabend Proben ihres Könnens. Die Kapelle Enzian aus Gümligen spielt zum Tanz auf. Am Sonntagnachmittag wird das Chinderchörli vom rechten Thunerseeufer auftreten. Als Moderatorin wirkt Vreni Blesi, ehemalige Gemeindepräsidentin von Thierachern und selbst aktive Musikerin. Auftritt neu im KKT Warum wird auf das traditionelle Theater verzichtet? «Diesmal wollen wir mit rein musikalischer volkstümlicher Unterhaltung auftreten», erklärte Ehrenpräsident Ernst Zwahlen gegenüber dieser Zeitung. Weil der Bärensaal im Dürrenast nicht mehr zur Verfügung steht, findet die Veranstaltung neu im Lachensaal des Kultur- und Kongresszentrums Thun (KKThun) statt. Die dortige Bühne sei für Theatervorstellungen nicht ideal, so eine weitere Begründung von Zwahlen. Hans KoppKonzert Jodlerklub Heimelig: Kultur- und Kongresszentrum Thun (KKThun), Lachensaal: Samstag, 14. Januar, um 20 Uhr. Ausklang und Tanz mit der Kapelle Enzian, Gümligen. Sonntag, 15. Januar, um 14 Uhr. Schöne Tombola. Keine Reservation für beide Vorstellungen möglich. Kassenöffnung ist je eine Stunde vor Beginn. Anreise mit Öffentlichem Verkehr: Bus Nr.1 Gwattzentrum/Spiez. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch