Zum Hauptinhalt springen

Ein Ja zum Feuerwehrlokal

Zumholz Das neue Feuerwehrlokal wurde an der Gemeindeversammlung nach langer Diskussion bewilligt.

Wer sich an die Gemeindeversammlung Zumholz begab, dem wurde der Parkplatz vom Ehemann der Gemeindepräsidentin persönlich zugewiesen. Denn die Versammlung fand bei Danielle Julmy zu Hause in der Schürhalta statt. Der alte Stall der Liegenschaft, der vor vier Jahren durch einen Neubau ersetzt worden war, bot genug Platz für die 47 Personen. Doch nicht nur der Ort war speziell, es war auch Danielle Julmys letzte Versammlung als Gemeindepräsidentin. Nach vierzehn Jahren im Gemeinderat, davon die letzten zehn an dessen Spitze, war sie nicht mehr zu den Wahlen angetreten. Teures Feuerwehrlokal Doch noch hatten Danielle Julmy und der Gemeinderat ein heikles Traktandum vor sich: Das Kreditbegehren für den Neubau des Lokals der Feuerwehr Sense-Süd in Plaffeien. Knapp vier Millionen Franken soll das Projekt kosten. Zumholz müsste davon 252000 Franken zahlen. Zu viel in den Augen einiger Versammlungsteilnehmer. In Anbetracht der knappen Finanzlage der Gemeinde beantragte ein Bürger, dieses Investitionsvorhaben abzulehnen. «Ich denke, es wäre am falschen Ort gespart», meinte ein anderer Bürger, ein ehemaliges Feuerwehrmitglied. Mit 35 Ja- zu 7 Nein-Stimmen genehmigte die Gemeindeversammlung den Kredit. ka/lfc>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch