Zum Hauptinhalt springen

Ein klarer 3:0-Erfolg

Langenthals Trainer Willy Neuenschwander war voll des Lobes: «Wir waren bereits in der 1.Halbzeit überlegen, doch in meiner Mannschaft mangelte es noch an der nötigen Effizienz. Durch einige taktische Umstellungen konnten wir letztlich einen nie gefährdeten Sieg erspielen.» Die drei Tore seien in der Entstehung, Ausführung und Vollendung sehenswert gewesen. Normalerweise waren die Partien zwischen Nordstern und Langenthal oft begleitete von vielen Gelben oder gar Roten Karten. Diesmal war der Match sehr fair, sodass Schiedsrichter Musa keine einzige Karte zücken musste. Von Beginn weg übernahmen die Gäste das Kommando, scheiterten aber vorerst an ihrem Unvermögen im Abschlussbereich oder am guten Stellungsspiel von Goalie Begic. Oezdemir mittels Kopftor, Gashi mit dem zweiten Kopftor und nochmals Oezdemir kurz vor Spielende markierten die Treffer zum 3:0-Schlussresultat aus Sicht der Oberaargauer. rjk >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch