Zum Hauptinhalt springen

Ein Vorbild für andere

Ausgabe vom 24. Februar «Illegale Zucht auf der Huskyfarm» Im letzten Winter besuchte ich meine Mutter im Alterszentrum Eggiwil. Ich parkierte mein Auto vor dem Polizeiposten. Dort stand ein umgebauter Lastwagen, der hatte übereinander je 6 Fensterchen – und aus den Öffnungen schauten interessierte Huskys. Als der Besitzer des Gefährts, Wolf Fritz Bühler, mit einem Polizisten aus dem Polizeiposten trat, kamen wir ins Gespräch. Ich durfte in die Boxen sehen und die Hunde streicheln. Wolf Fritz Bühler ging sehr liebevoll mit seinen Hunden um. Die Boxen waren sauber, die Hunde hatten genug Platz beim Transport. Der Polizist sagte zu mir, er habe jedes Mal Freude, wenn Herr Bühler vorbeikomme, um eine Hundemarke zu beantragen, wie dieser Mann mit seinen Tieren umgehe, da könne sich manch ein Hundebesitzer ein Vorbild nehmen. Ich habe dieses Erlebnis nicht vergessen – und war nun sehr erstaunt über die negativen Schlagzeilen über die «Huskyfarm in Röthenbach». Heidi WermuthWorb>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch