Zum Hauptinhalt springen

Ein weiterer Kreisel

Der Stadtrat von Langenthal hat den Grundstein für den geplanten Kreisel Ringstrasse/Thunstettenstrasse gelegt.

Bald schon dürfte in Langenthal ein weiterer Kreisel gebaut werden. In der zweiten Hälfte des laufenden Jahres ist die Umgestaltung des «Knotens» Ringstrasse–Thunstettenstrasse geplant. Gemäss Investitionsplan der Stadt sind dafür 800000 Franken vorgesehen. Mit seinem klaren Ja zur Überbauungsordnung Nummer 30 legte der Stadtrat am Montag den Grundstein für das Kreiselprojekt. Vom Gemeinderat wurde die Überbauungsordnung bereits im Juli 2004 verabschiedet. Dem Stadtrat habe man sie erst jetzt vorgelegt, «weil bisher kein konkretes Bauprojekt vorlag», erklärt Stadtpräsident Thomas Rufener. Neben dem Kreisel streben die Stadtbehörden auf der Ringstrasse, von der Einmündung Schorenstrasse bis zum Industrieplatz, noch ganz andere Verkehrsmassnahmen an: Die bewilligte Überbauungsordnung sieht eine Kernfahrbahn ohne Mittelstreifen mit einer Breite von 7,5 Metern vor. Die Lichtsignalanlage für Fussgänger bleibt voraussichtlich bestehen, neu hinzu kommen Radstreifen und gut sichtbare Fussgängerquerungen. ste>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch