Zum Hauptinhalt springen

Einbrecher streckten Mann nieder

SteffisburgIn der Nacht auf gestern wurde ein Anwohner bei der Shell-Tankstelle

In Steffisburg wurde in der Nacht auf Dienstag ein Mann niedergeschlagen. Der Anwohner hatte gegen 2 Uhr beobachtet, wie zuerst drei und anschliessend zwei Männer versuchten, eine Türe zum Kiosk der Shell-Tankstelle an der Bernstrasse in Steffisburg aufzubrechen. Dies teilte die Kantonspolizei Bern zusammen mit der Regionalen Staatsanwaltschaft Oberland gestern Abend mit. Der Mann sei hinausgegangen und habe die unbekannten Männer angesprochen. Einer der Männer – laut Mitteilung der Polizei allesamt um die 20 Jahre alt – schlug dann dem Anwohner mit einem schweren Gegenstand auf den Kopf. Täter flüchteten Die Täterschaft flüchtete anschliessend mit einem dunklen Fahrzeug, wahrscheinlich in einem Geländewagen, wie die Kantonspolizei Bern schreibt. Sie sei zunächst in die Günzenenstrasse gefahren. Da es sich dabei aber um eine Sackgasse handelt, habe der Lenker daraufhin gewendet und sei schliesslich via Hauptstrasse in Richtung Heimberg davongebraust. Am Fahrzeug habe sich ein ausländisches Kontrollschild befunden. Polizei sucht Zeugen Der mutige Bürger wurde bei dem Vorfall von den flüchtigen, unbekannten Tätern verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Die Kantonspolizei Bern sucht deshalb Zeugen. Personen, welche sachdienliche Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer 033 2276111 zu melden. pkb/ddt>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch