Zum Hauptinhalt springen

Eine uralte Verpackung

Bereits Wikinger und Kelten, ja, sogar die Menschen aus der Jungsteinzeit sollen Holzspan verwendet haben, um erste widerstandsfähige und praktische Verpackungen herzustellen. Ein Hoch erlebte der Holzspan dann im Mittelalter. Oft aufwändig bemalte oder verzierte Holzspanschachteln als Hort kleiner Kostbarkeiten begleiteten den Menschen in späteren Zeiten von der Geburt bis zum Tod. Heute sind Holzspanschachteln aus der Mode, einzig Käse wird noch in solche verpackt, damit er frisch bleibt. Bekanntestes Beispiel: der Vacherin Mont d’Or. Nicht aus der Mode sind Holzspankörbe. Viele werden sich an die üppig gefüllten Kirschkörbe von früher erinnern. Andere sind vielleicht schon in den Genuss eines Berner Bauernkorbes gekommen. Man sagt auf jeden Fall, jeder Bundesrat kenne ihn. vz >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch