Zum Hauptinhalt springen

Einstand nach Mass für Trainerduo

Der FC Wabern, mit dem neuen Trainerduo René Stritt und Pascal Julmy,

Der Drittligist FC Wabern hat während der Winterpause einen Trainerwechsel vornehmen müssen, weil die beiden Übungsleiter Marco Di Romualdo und Urs Schneider aus beruflichen Gründen ihren Rücktritt erklärt hatten. Einen besseren Einstand hätten sich der neue Cheftrainer René Stritt und sein Assistent Pascal Julmy beim Hallenturnier in Muri-Gümligen nicht wünschen können. Golden Goal entschied Die seit vielen Jahren als Hallenspezialisten bekannten Waberer wussten sich im Verlaufe des Turniers von Spiel zu Spiel zu steigern und liessen sich auch im Final – trotz eines frühen 0:2-Rückstandes – gegen ein lange Zeit überlegenes Bümpliz (Leader in der 2. Liga interregional) nicht aus dem Konzept bringen. Nicht zuletzt der überragende Torschützenkönig Kevin Klossner hatte mit seinen 14 Toren einen grossen Anteil daran, dass seine Mannschaft verdientermassen den Turniersieg erringen konnte. Wabern siegte 3:2; der entscheidende Treffer fiel per Golden Goal. Der Klub gewann das Turnier zum dritten Mal. Die Tradition lebt: Das zum 33. Mal ausgetragene Hallenturnier erfreut sich bei den Regionalliga-Klubs grosser Beliebtheit. Auch die unterklassigen Teams boten attraktiven Hallenfussball und sorgten dafür, dass zahlreiche oberklassige Equipen die Vorrunde nicht überstanden: Nebst dem Titelverteidiger Köniz (2. Liga interregional) scheiterten auch die regionalen Zweitligisten Ostermundigen, Belp und Zollikofen frühzeitig. Positiv überraschen konnte die Mannschaft Old Boys Gümligen, welche sich aus ehemaligen Zweitliga-Spielern des FC Muri-Gümligen zusammensetzt sowie das Seniorenteam 97 (alles ehemalige Spieler des FC Wyler). Turnierleiter Bernhard Thomann zieht ein positives Fazit. «Wir haben wiederum eine tolle Turnierwoche erleben dürfen.» Die 45 Mannschaften hätten in den total 164 Spielen fairen Hallenfussball auf gutem Niveau, geboten. Den Fairplay-Titel sicherte sich das Team von Old Boys Gümligen. Als bester Torhüter wurde der junge Patrick Karrer vom Drittligisten FC Münsingen ausgezeichnet.Manfred SchmiedResultate Seite 16 >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch