Zum Hauptinhalt springen

Einzigartige Kunstwerke aus Schwemmholz

attiswilPeter Mühlethaler schnitzt aus Schwemmholz Objekte. Nun stellt er seine Werke im Heimatmuseum aus.

Als Kind, so erzählt Peter Mühlethaler, begleitete er seinen Vater regelmässig in den Wald. Die Natur spielte für ihn schon damals eine zentrale Rolle. Und auch das Zeichnen und Malen begeisterte und begleitete ihn in jungen Jahren. Seinen Wunsch nach einer Berufslehre auf diesem Gebiet konnte er sich aber nicht erfüllen. Peter Mühlethaler wurde Landwirt, und das kreative Schaffen blieb über all die Jahre ein Hobby. Heute schnitzt Peter Mühlethaler, wenn es Zeit und Gesundheit zulassen, Objekte aus Naturholz. Es entstehen die unterschiedlichsten Gegenstände wie Traktoren, Tiere und Menschen. Auch eine Harley-Davidson und ein übergrosser Schuh gehören beispielsweise zu seiner Sammlung. Mühlethaler ist pensionierter Familienvater , seinen Landwirtschaftsbetrieb mit Mutterkühen hat er einem seiner vier Kinder übergeben. Inspiration durch die Natur Die Arbeitsstätte befindet sich in Kaltacker hinter dem Bauernhaus oder in der Küche – je nach Wind und Wetter. Die Inspiration bringt Peter Mühlethaler die Natur selbst. Jedes Holz ist anders. Mühlethaler schaut sich das Material ganz genau an, dreht und wendet es, und meist ist für ihn dann bereits die Struktur eines Gegenstandes erkennbar. Dann geht es ans Schnitzen, und manchmal wird das Holz ergänzt mit Steinen und zwischendurch auch glasiert. So entstehen die vielseitigen und einzigartigen Naturholzschnitzereien. Peter Mühlethaler präsentiert seit rund 20 Jahren der Öffentlichkeit die Ergebnisse seines kreativen Schaffens. So auch aktuell: Interessierte können bis und mit 26.Dezember im Heimatmuseum Attiswil, wo Mühlethaler längst kein unbekannter Gast mehr ist, in den Genuss seiner Werke kommen. Die Vernissage wurde am 19. November eröffnet und musikalisch umrahmt von Walter Schnegg mit seinem Langnauerörgeli. Barbara DanzAusstellung: geöffnet an den Sonntagen 28.11., 5.12., 12.12., 19.12. und 26.12. von jeweils 14 bis 17 Uhr. Für Gruppen ab fünf Personen sind Besichtigungstermine nach Absprache auch unter der Woche möglich (Telefon 034 422 28 89). >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch