Zum Hauptinhalt springen

Ausflug hinter Gitter

Seit drei Wochen ist das neue Regionalgefängnis in der Neumatt in Burgdorf in Betrieb. Diese Zeitung hatte die Möglichkeit, einen Tag exklusiv hinter die Kulissen beziehungsweise hinter die Gitter zu blicken.

Gilt als ausbruchsicher: Das neue Regionalgefängnis Burgdorf.
Gilt als ausbruchsicher: Das neue Regionalgefängnis Burgdorf.
Thomas Peter
Soll renitente Häftlinge beruhigen: Die rosarote Zelle.
Soll renitente Häftlinge beruhigen: Die rosarote Zelle.
Thomas Peter
Wer nicht hören will, muss fühlen: Häftlinge, die sich regelwidrig verhalten, werden zur Disziplinierung in eine Sicherheitszelle gesperrt. Laut  Gefängnisleiter Marcel Klee kann diese Strafe zwischen zwei und zehn Tage dauern. Die gewöhnlichen Zellen im Regionalgefängnis Burgdorf sind freundlicher eingerichtet und verfügen über einen Fernseher.
Wer nicht hören will, muss fühlen: Häftlinge, die sich regelwidrig verhalten, werden zur Disziplinierung in eine Sicherheitszelle gesperrt. Laut Gefängnisleiter Marcel Klee kann diese Strafe zwischen zwei und zehn Tage dauern. Die gewöhnlichen Zellen im Regionalgefängnis Burgdorf sind freundlicher eingerichtet und verfügen über einen Fernseher.
Thomas Peter
1 / 9

Der Tag beginnt ja wundervoll:Der Eingang des Regionalgefängnisses in Burgdorf versteckt sich so gut, dass ich mit dem Auto dreimal das Gebäude umkurven muss, bevor ich an der richtigen Stelle parke. Das ist vielleicht gar kein schlechtes Zeichen: Denn wenn ich den Eingang nicht finde, findet vielleicht ein Häftling – sollte doch mal einem die Flucht gelingen – den Ausgang auch nicht. Das wäre einigermassen beruhigend.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.