Zum Hauptinhalt springen

Auto landet im Bach

Am Donnerstag ist in Thörigen eine Frau mit ihrem Auto von der Strasse abgekommen und in ein Bachbett gestürzt. Die Feuerwehr musste eine Ölsperre errichten.

Kurz vor 12 Uhr am Donnerstag kam es auf der Bachstrasse in Thörigen zu einem Selbstunfall.
Kurz vor 12 Uhr am Donnerstag kam es auf der Bachstrasse in Thörigen zu einem Selbstunfall.
Felix Brodmann/newspictures
Ein weisser Mini landete im Bachbett.
Ein weisser Mini landete im Bachbett.
Felix Brodmann/newspictures
In dieser Linkskurve verlor die Lenkerin aus noch zu klärenden Gründen die Herrschaft über ihr Auto.
In dieser Linkskurve verlor die Lenkerin aus noch zu klärenden Gründen die Herrschaft über ihr Auto.
Felix Brodmann/newspictures
1 / 10

Kurz vor 12 Uhr geriet die Lenkerin eines weissen Minis in Thörigen von der Strasse ab. Aus noch zu klärenden Gründen verlor sie in einer leichten Linkskurve der Bachstrasse in Richtung Oberdorf die Kontrolle über ihr Auto, fuhr einen Zaun um und landete schliesslich im Bach. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, wie ein Sprecher der Kantonspolizei Bern auf Anfrage von Redaktion Tamedia bestätigte.

Die 56-jähirge Frau habe sich mithilfe von Passanten selbst aus dem Auto befreien können. Ebenso hätten die beiden Hunde, die mit im Wagen sassen, befreit werden können. Die Feuerwehr Goldisberg errichtete vorsichtshalber eine Ölsperre im Bach. Gemäss Angaben der Polizei seien aber keine Flüssigkeiten ausgelaufen.

Ein Abschleppunternehmen hat den Wagen mit einem Kran geborgen. Während dieser Arbeiten musste die Bachstrasse vorübergehend gesperrt werden. Über die Höhe des Sachschaden können derzeit noch keine Aussagen gemacht werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch