Zum Hauptinhalt springen

Badewannen in Fahrt

Zum achten Mal rief der Turnverein Inkwil am Samstag zum Badewannenrennen. Zehn Teams standen am Start.

Das Ambulanzteam «Ariva» sorgte für eine Showeinlage.
Das Ambulanzteam «Ariva» sorgte für eine Showeinlage.
Hans Wüthrich

Und auch das Wetter spielte mit, als am Samstag in Inkwil das Badewannenrennen stattfand. Bei der Besichtigung der Rennbadewannen bei der Mehrzweckhalle um 17 Uhr regnete es nicht mehr. Und beim Start um 17.30 Uhr drückte gar die Sonne scheu hinter den Wolken hervor. So war alles bereit für das Plauschrennen.

Die Fantasie der Teams kannte bei der Gestaltung der Badewannen keine Grenzen. Die Musikgesellschaft Inkwil blickte voraus aufs Eidgenössische Schwing- und Älplerfest und war mit «Haubi Hose» am Start, einer Badewanne im Schwinglook.

Eine Showeinlage unterwegs bot auch das Ambulanzteam «Ariva» (Bild). Die mit Blaulicht und Sirene ausgestattete Badewanne barg mit viel Klamauk einen auf der Rennstrecke verunfallten Figuranten. Am Start waren zudem Fred Feuerstein, der Zirkus Alibaba, Engelchen und Teufelchen vom Team Himmel und Hölle, ein echt schweizerisches Gefährt, das 5-Sterne-Hotel Schweizerhof inklusive Alphornklängen, die Skywalker von Star Wars, «Uf drAlp» sowie Piraten.

BZ/drh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch