Zum Hauptinhalt springen

Crystal-Wirt will vom Fest profitieren

847 Bed-and-Breakfast-Plätze bietet Crystal-Wirt Werner Stettler den Besuchern des Eidgenössischen Schwingfestes Ende August in zwei Zelten an. Nur 10 Fussminuten von der Festarena hat das Angebot seinen Preis: 225 Franken.

Statt Pflanzen wird für die Zeit des Eidgenössischen Schwingfestes ein Zelt in den Himmel wachsen: Werner Stettler, Wirt des Restaurants Crystal (im Hochhaus rechts), wird auf der Wiese am Jlcoweg ein Zelt mit 690 Betten bauen; rechts des Hochhauses wird ein Zelt mit 157 Betten erstellt.
Statt Pflanzen wird für die Zeit des Eidgenössischen Schwingfestes ein Zelt in den Himmel wachsen: Werner Stettler, Wirt des Restaurants Crystal (im Hochhaus rechts), wird auf der Wiese am Jlcoweg ein Zelt mit 690 Betten bauen; rechts des Hochhauses wird ein Zelt mit 157 Betten erstellt.
Thomas Peter

250'000 Besucher werden zum Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest vom 30.August bis 1.September in Burgdorf erwartet. Die meisten kommen von auswärts, viele reisen durch die halbe Schweiz. Doch wo übernachten jene Besucher, die zum Beispiel aus dem Bündnerland anreisen und am Samstag- und Sonntagmorgen schon um halb acht in der Festarena den ersten Gang sehen wollen? «Sie übernachten bei mir», sagte sich Wirt Werner Stettler. Seine Idee: Auf der Rasenfläche, die an sein Restaurant Crystal am Zeughausweg angrenzt, und auf dem gegenüber am Jlcoweg liegenden Grasland will er zwei Schlafzelte aufbauen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.