Zum Hauptinhalt springen

Das Jubiläum könnte das Ende sein

Die 20. Brocante in Wangen an der Aare könnte die letzte gewesen sein. Der gleichnamige Verein hört auf und sucht deshalb für die Organisation Nachfolger.

Im Salzhaus in Wangen an der Aare fand am Wochenende die 20. Brocante statt. Wer an der Antiquitäten- und Kunsthandwerkausstellung etwas Bestimmtes sucht, wird fast immer fündig.
Im Salzhaus in Wangen an der Aare fand am Wochenende die 20. Brocante statt. Wer an der Antiquitäten- und Kunsthandwerkausstellung etwas Bestimmtes sucht, wird fast immer fündig.
Andreas Marbot

«Was, das ist möglicherweise die letzte Brocante? Das wäre sehr, sehr schade», findet Annemarie Thomi. Sie führt zusammen mit Viktor Riesen den Antikshop in Wetzikon. Die beiden waren schon oft in Wangen an der Aare und haben nur Lob für die Veranstalter übrig: «Die machen das sehr gut. Uns gefällt es hier, deshalb kommen wir immer wieder», sagt Viktor Riesen, der neben allerlei Antiquitäten vor allem selber revidierte Uhren sowie alte Spielsachen anbietet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.