Zum Hauptinhalt springen

«Die Froburg ist eine gute Lösung»

Die Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Wiedlisbach ist stark am Wachsen. Die bisherigen Räumlichkeiten an der Bahnhofstrasse reichen nicht mehr aus. Weshalb die Kirche jetzt für den Gottesdienst in die Froburg umgezogen ist. Zur Eröffnung erschienen dort letzten Sonntag rund 170 Personen.

Rund 170 Personen wollten am Sonntag am Eröffnungsgottesdienst der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde Wiedlisbach in der Froburg dabei sein. Bisher hatte die Gemeinde ihren Gottesdienst jeweils im alten Turm abgehalten.
Rund 170 Personen wollten am Sonntag am Eröffnungsgottesdienst der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde Wiedlisbach in der Froburg dabei sein. Bisher hatte die Gemeinde ihren Gottesdienst jeweils im alten Turm abgehalten.
Thomas Peter

Wer sich vergangenen Sonntagvormittag rund um die Froburg aufgehalten hat, wird nicht schlecht gestaunt haben, was dort für ein grosses Menschenaufkommen herrschte. Die Evangelisch Freikirchliche Gemeinde (EFG) Wiedlisbach hatte zu ihrem Eröffnungsgottesdienst eingeladen, und knapp 170 Gläubige waren dieser Einladung gefolgt. Auch geladene Gäste waren erschienen, darunter Präsidentin Ruth Furer und drei Kirchgemeinderäte der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Oberbipp. Zu der gehört als eine von sechs Gemeinden auch Wiedlisbach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.