Zum Hauptinhalt springen

Die langjährige Mitarbeiterin übernimmt

Früher Dorfbeiz, heute italienisches Restaurant. Nach 18 Jahren übergibt Chef Rolf Gut aus gesundheitlichen Gründen die Trattoria Leone seiner Mitarbeiterin Franziska Ruchti.

Der alte Wirt und die neue Wirtin in der Trattoria Leone: Besitzer Rolf Gut (links) verpachtet ab Januar das Restaurant an Franziska Ruchti. Mit auf dem Bild ist Pizzaiolo Snrajan Rajagopalan.
Der alte Wirt und die neue Wirtin in der Trattoria Leone: Besitzer Rolf Gut (links) verpachtet ab Januar das Restaurant an Franziska Ruchti. Mit auf dem Bild ist Pizzaiolo Snrajan Rajagopalan.
Thomas Peter

1997 verstarb die legendäre Löwen-Wirtin Martha Schütz. Sie wurde 86-jährig, ihr Vermögen vermachte sie in Form eines Legats der Einwohnergemeinde Bätterkinden. Angepackt hatte die ledige Frau, die nach dem Tod ihres Vaters in den 1950er-Jahren die Bätterkinder Beiz gleich bei der Emme-Brücke allein geführt hatte, immer gern. In ihre Fussstapfen trat vor nunmehr fast 18 Jahren ein Mann von ausserhalb, einer aus dem Oberland: Rolf Gut. Doch ganz unbekannt war er damals in der Region nicht, half er doch zuvor einem Wirtskollegen, aus dem Frohsinn Rustica im Nachbardorf Utzenstorf ein Restaurant mit italienischem Konzept zu entwickeln. Heute heisst jenes Lokal Sitar und bietet indische Spezialitäten an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.