Zum Hauptinhalt springen

Die Match-Uhr in der Ilfis-Halle wäre bereit

Noch einen Monat bis zum Anpfiff in der Ilfis-Halle. Über 50 Elektromonteure haben zum Endspurt angesetzt.

Am meisten Freude wird der Medienwürfel machen, wenn er beim Heimklub mehr Tore anzeigen wird.
Am meisten Freude wird der Medienwürfel machen, wenn er beim Heimklub mehr Tore anzeigen wird.
Hans Wüthrich

Gestern wimmelte es in der Ilfis-Halle von Elektromonteuren. Das ist ein gutes Zeichen: Denn diese Berufsgruppe gehört zu den ersten, die auf einer Baustelle ans Werk gehen, und zu den letzten, die sie verlassen. Bis in einem Monat – genau am 20.Oktober – müssen die Arbeiten fertig sein. Von der Beleuchtung über die Belüftung, von der Eismaschine bis zu den Lautsprechern, aus denen im Fall einer Evakuation Anweisungen ertönen würden, muss am Tag des ersten Tigers-Heimspiels alles funktionieren. Auch der 4,5 Tonnen schwere Medienwürfel, der an der Decke hängt, wird seinen Betrieb aufnehmen. Dort werden die Zuschauer nicht nur den Spielstand und die Spielzeit ablesen können, darüber wird die Regie auch verpasste Torszenen noch einmal abspielen. Vom gigantischen Würfel aus wird die Halle auch beschallt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.