Zum Hauptinhalt springen

Die Wasserräder drehen wieder

Der Verein Radwerklandshut restauriert in freiwilliger Arbeit zerfallene Kleinwasserkraftwerke. Beim Restaurant Bären haben Vereinsmitglieder jüngst ein altes Wasserrad nach alten Vorgaben nachgebaut.

Altes Gebäude, neues Wasserrad: Radwerklandshut hat der Anlage beim Bären Utzenstorf zu neuem Glanz verholfen.
Altes Gebäude, neues Wasserrad: Radwerklandshut hat der Anlage beim Bären Utzenstorf zu neuem Glanz verholfen.
Olaf Nörrenberg
Der Verein: Urs Thommen, Rudolf Buri, Dieter Bosch, Andreas Hachen, Werner Holzer und  Fritz Aeschbacher  (v.l.).
Der Verein: Urs Thommen, Rudolf Buri, Dieter Bosch, Andreas Hachen, Werner Holzer und Fritz Aeschbacher (v.l.).
Olaf Nörrenberg
1 / 2

Es sind nicht auffallende oder prestigeträchtige Objekte, auf welche sich die Mitglieder des Vereins Radwerklandshut (VRL) spezialisiert haben. Die Anlagen stehen an Wasserläufen und zeugen von einer Zeit, die längst vergangen ist. Von Passanten kaum wahrgenommen, nagt der Zahn der Zeit an ihnen. Die Rede ist von Kleinwasserkraftwerken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.