Zum Hauptinhalt springen

Ein Leben für die Feuerwehr

Seit mehr als drei Jahrzehnten leistet Erwin Meyer aktiven Feuerwehrdienst. Seit fünfzehn Jahren ist er Kreisfeuerwehrinspektor Oberaargau-West. Nun tritt der 57-Jährige am Ende des Jahres von seinem Amt zurück. Nicht ohne sich neue Ziele gesteckt zu haben.

Bei seinem letzten Jahresrapport: Feuerwehrinspektor Erwin Meyer im Restaurant Zum Jura. Nach 15 Jahren im Amt tritt er nun auf Ende Jahr von seinem Amt zurück. Insgesamt hat Meyer über 30 Jahre bei der Feuerwehr auf dem Buckel.
Bei seinem letzten Jahresrapport: Feuerwehrinspektor Erwin Meyer im Restaurant Zum Jura. Nach 15 Jahren im Amt tritt er nun auf Ende Jahr von seinem Amt zurück. Insgesamt hat Meyer über 30 Jahre bei der Feuerwehr auf dem Buckel.
Thomas Peter

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Erwin Meyer hat viel Zeit für die Feuerwehr eingesetzt. Der Bollodinger leistete während 35 Jahren aktiven Feuerwehrdienst als Feuerwehrangehöriger, Instruktor und die letzten 15 Jahre als Feuerwehrinspektor. Zusammengezählt ergeben sich in seinen 163 Kursen 658 Instruktionstage. Dazu kommen noch die eigenen Feuerwehrausbildungskurse, die Kursvorbereitungen, die Inspektionen, die Einsätze, die Besprechungen, verschiedene Funktionen beim Kanton und Bund und vieles mehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.