Zum Hauptinhalt springen

Ein neuer Bachlauf entsteht

Lange wurde geplant, jetzt wird gebaut: Das Schachenbächli soll ab Dorfrand von Bätterkinden in einem neuen Bett Richtung Emme fliessen. Damit wird das letzte Hochwasserschutzprojekt realisiert.

Der Spatenstich: Christian Jordi von der Mobiliar, Wasserbauingenieur Jörg Bucher, Projektleiter Thomas Widmer, Gemeinderat Urs Salvisberg, Gemeindepräsident Beat Linder und Reto Jetzer von der Baufirma (von links).
Der Spatenstich: Christian Jordi von der Mobiliar, Wasserbauingenieur Jörg Bucher, Projektleiter Thomas Widmer, Gemeinderat Urs Salvisberg, Gemeindepräsident Beat Linder und Reto Jetzer von der Baufirma (von links).
Walter Pfäffli

Ein Kanal, der durch den Hochwasserstand der Emme rückwärtsfliesst, und ein Bächlein, das sich als reissender Fluss einen Weg durch das Schachenquartier bahnt: Diese Situation von 2005 und 2007 soll es in Bätterkinden nie mehr geben. Als Massnahme wurde der Damm des Fabrikkanals erhöht und – als Notlösung – bei den beiden Einläufen des Schachenbächli Schieber eingebaut. Bei drohendem Hochwasser werden sie geschlossen, und die Feuerwehr pumpt das Wasser ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.