Zum Hauptinhalt springen

Gefährliches Spiel mit dem Feuer

Keine gute Idee: Ein Jungscharleiter wollte mithilfe von Nitroverdünner im Lyssacher Burgerwald ein Feuer entfachen. Anwesend waren auch Kinder. Diese gefährliche Absicht sorgte beim Burgerrat für grossen Ärger. Er verbietet der Jungschar nun, in seinem Wald zu feuern.

Die Pulverhütte beim Lyssacher Oberholzwald: Irgendwo hier versuchte ein Jungscharleiter mit Brandbeschleuniger ein Feuer zu machen.
Die Pulverhütte beim Lyssacher Oberholzwald: Irgendwo hier versuchte ein Jungscharleiter mit Brandbeschleuniger ein Feuer zu machen.
Thomas Peter

Die Burgergemeinde hatte wenig Freude, als sie davon hörte: Es war an einem Samstagnachmittag im März, als ein 19-jähriger Leiter der Jungschar Burgadler Burgdorf gemeinsam mit Kindern im Lyssacher Burgerwald Oberholz Rauchzeichen geben wollte. Dafür sammelten die Kinder jede Menge Grünholz. Um das Feuer zu entfachen, nahm der Leiter als Brandbeschleuniger Nitroverdünner zu Hilfe. Eine Frau beobachtete das gefährliche Unterfangen und gebot Einhalt. Sie war schockiert, dass im Wald mit Nitro hantiert wird. Umgehend alarmierte sie die Polizei. Diese rückte an und nahm die Ermittlungen auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.