Zum Hauptinhalt springen

Gemeinde kämpft für Bahnübergang

Der «Fussgängerübergang km 3,494» nahe der Kaltenherberge Roggwil soll wegen fehlender Sicherheit aufgehoben werden. Um illegale Gleisüberquerungen zu verhindern, will die Bahnbetreiberin ASM das Bahntrassee Richtung Roggwil (im Hintergrund) einzäunen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.