Zum Hauptinhalt springen

Gemeinden sollen beim Sport enger zusammenarbeiten

Diese Idee dürfte noch zu reden geben: Geschäftsführer Stefan Costa will, dass sich die Region Oberaargau dem Sport annimmt. Die Zusammenarbeit und Koordination unter den Gemeinden soll besser und verbindlicher werden, bis hin zu einem Sachplan Sport.

Das Hallenbad Herzogenbuchsee. Fragen wie der Neubau oder die Erweiterung respektive Sanierung eines bestehenden Hallenbades sollen im regionalen Kontext beantwortet werden – auf Stufe der Region Oberaargau. Das schlägt deren Geschäftsführer Stefan Costa vor.
Das Hallenbad Herzogenbuchsee. Fragen wie der Neubau oder die Erweiterung respektive Sanierung eines bestehenden Hallenbades sollen im regionalen Kontext beantwortet werden – auf Stufe der Region Oberaargau. Das schlägt deren Geschäftsführer Stefan Costa vor.
Thomas Peter

Im März ist im Oberaargau die Einführung der Regionalkonferenz an der Urne gescheitert. Das Volk sagte zwar Ja, doch die Mehrheit der Gemeinden lehnte die Überführung des heutigen Planungsverbands Region Oberaargau in eine Regionalkonferenz und damit eine verbindlichere Zusammenarbeit zwischen den 47 Gemeinden ab. Nach dem Nein wird die als Verein organisierte Region Oberaargau jetzt durchleuchtet. Eine Arbeitsgruppe wird sich im Sommer unter anderem der Frage annehmen, ob und wenn Ja um welche neuen Themen sich die Region künftig kümmern soll –und um welche allenfalls nicht mehr. Als mögliche neue Themen stehen für Geschäftsführer Stefan Costa die Energierichtplanung und der Sport im Vordergrund.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.