Zum Hauptinhalt springen

Hausdurchsuchung wegen illegalen Glückspielen

Die Kantonspolizei hat am Freitag in Langenthal Hausdurchsuchungen wegen Verdachts auf illegale Glücksspiele durchgeführt. Es wurde eine grössere Menge Bargeld sichergestellt.

Zwei Lokalbetreiber wurden wegen illegalem Glückspiel angezeigt.
Zwei Lokalbetreiber wurden wegen illegalem Glückspiel angezeigt.
Keystone

Aufgrund von Hinweisen, dass in zwei Clublokalen in Langenthal illegale Glücks- und Wettspiele betrieben werde, führte die Kantonspolizei am Freitagabend Hausdurchsuchungen durch, wie sie in einer Mitteilung schreibt.

In zwei Lokalen seien zwischen zirka 2100 und 2300 Uhr insgesamt 17 Personen kontrolliert worden, darunter die Betreiber der jeweiligen Clubs. Dabei seien unter anderem Wettscheine und Computer sichergestellt worden, welche Hinweise auf getätigte Online-Wetten und illegale Glücksspiele ergaben.

Beide Betreiber wurden angezeigt. Es wurden eine Faustfeuerwaffe, ein Schlagstock und über 10'000 Franken sichergestellt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch