Zum Hauptinhalt springen

Hobelspäne statt Saatkartoffeln

Einst wurden auf dem Areal der Maeder AG in Zollbrück Kartoffeln und Äpfel abgepackt. Heute sind praktisch alle Firmengebäude vermietet, und die Maeder AG ist vom Transportunternehmen zum reinen Bürobetrieb mutiert.

Wo heute die Hobelspäne fliegen, hat die Maeder AG früher Kartoffeln verpackt. Die Firma war einst ein bedeutender Arbeitgeber und wichtig für die Emmentaler Kartoffelproduzenten.
Wo heute die Hobelspäne fliegen, hat die Maeder AG früher Kartoffeln verpackt. Die Firma war einst ein bedeutender Arbeitgeber und wichtig für die Emmentaler Kartoffelproduzenten.
Thomas Peter

Wo früher Kartoffeln gelagert wurden, fliegen heute die Holz-späne. In einer ehemaligen Lager- und Produktionshalle der Maeder AG in Zollbrück hat sich die Schreinerei Jürg Rothenbühler GmbH eingemietet. Damit die Halle den Anforderungen einer Schreinerei genüge, liessen Regula und Peter Pfister, Inhaber der Maeder AG, die Halle für 1,6 Millionen Franken umbauen. Gleichzeitig wurde ein Ausstellungsraum mit Schaufenster realisiert. «Seit dem Einzug der Schreinerei gibt es auf dem Areal praktisch keinen Leerstand mehr.» Lediglich ein paar Lagerräume seien noch zu vermieten, freut sich Peter Pfister. Denn nebst der Schreinerei von Jürg Rothenbühler haben sich acht weitere Firmen auf dem Maeder-Areal an der Dorfstrasse eingenistet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.