Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe ihm vertraut»

Fritz von Gunten, ehemaliger Geschäftsführer der Kulturmühle, bricht sein Schweigen. Er beteuert, dass er nicht gewusst habe, dass sein Kassier immer wieder Geld stahl.

Die Kulturmühle in Lützelflüh: Unter der Ägide von Fritz von Gunten, der die Institution einst gerettet und dann neu aufgebaut hat, bediente sich der langjährige Kassier Bruno Studer in der Vereinskasse.
Die Kulturmühle in Lützelflüh: Unter der Ägide von Fritz von Gunten, der die Institution einst gerettet und dann neu aufgebaut hat, bediente sich der langjährige Kassier Bruno Studer in der Vereinskasse.
Daniel Fuchs

Fritz von Gunten ist auch heute noch das Gesicht der Kulturmühle Lützelflüh. Er hat die Mühle zu dem gemacht, was sie heute ist, und ist untrennbar mit der Kulturinstitution verbunden. Vor knapp einem Jahr trat er ab – im Unwissen darüber, dass er in gewissem Sinn einen Scherbenhaufen hinterlassen würde: Die Veruntreuungsaffäre war damals noch nicht publik gewesen. Erst vor acht Wochen deckte die «Berner Zeitung» den Skandal auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.