Zum Hauptinhalt springen

Im Chrutmülibach lebt nichts mehr

Zurück aus den Ferien, erreichte Marc Nietlispach die Nachricht von der Wasserverschmutzung im Mülibach.

Eben erst hat Marc Nietlispach hier Jungfische ausgesetzt. Jetzt ist im Chrutmülibach alles tot. Eine unbekannte Verschmutzung löste ein grosses Fischsterben aus.
Eben erst hat Marc Nietlispach hier Jungfische ausgesetzt. Jetzt ist im Chrutmülibach alles tot. Eine unbekannte Verschmutzung löste ein grosses Fischsterben aus.
Thomas Peter

Vor Ort nimmt er einen Augenschein.Marc Nietlispach kann es kaum fassen. Traurig steht er am Ufer des Mülibachs und hält Ausschau nach einem Fisch. Vergebens – der Bach ist tot. Denn vor gut einer Woche kam es im Mülibach, zwischen den beiden solothurnischen Ortschaften Mühledorf und Lohn-Ammannsegg nach einer Wasserverschmutzung zu einem Fischsterben. Dabei verendeten schätzungsweise über tausend Forellen und Groppen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.