Zum Hauptinhalt springen

In Lappland fand er seine ewige Heimat

Hans Ulrich Schwaar ist tot. Der jüngste Ehrenbürger von Langnau ist am Montag kurz nach seinem 94.Geburtstag gestorben – in Lappland, wie er es sich gewünscht hatte.

93-jährig und fast blind, erzählt Hans Ulrich Schwaar von seiner Sehnsucht nach Lappland.
93-jährig und fast blind, erzählt Hans Ulrich Schwaar von seiner Sehnsucht nach Lappland.
Daniel Fuchs
Monika Keller, Stiftungsratspräsidentin Gedenkausstellung der Stiftung Hans Ulricht Schwaar im Schulhaus Gohl.
Monika Keller, Stiftungsratspräsidentin Gedenkausstellung der Stiftung Hans Ulricht Schwaar im Schulhaus Gohl.
Daniel Fuchs
Ein Stillleben von Eugen Jordi aus der Stiftung Hans Ulrich Schwaar.
Ein Stillleben von Eugen Jordi aus der Stiftung Hans Ulrich Schwaar.
zvg
1 / 6

Die Gemeinde Langnau erteilt das Ehrenbürgerrecht nicht inflationär. Doch 2005 war die Zeit reif: Hans Ulrich Schwaar wurde zum vierten Ehrenbürger ernannt. Vor ihm war diese Anerkennung erst Bundesrat Eduard von Steiger, der Kinderbuchautorin Elisabeth Müller und dem langjährigen Gemeindepräsidenten Kurt Liechti zuteilgeworden. Am Montag ist nun auch der jüngste Langnauer Ehrenbürger gestorben. Hans Ulrich Schwaar verschied kurz nach seinem 94.Geburtstag.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.