Zum Hauptinhalt springen

Integration am Herd weiter befeuern

Das Projekt «Übere Täuerrand» ist ein voller Erfolg: Bis Ende Jahr sind die Abende zur Entdeckung von fremden Kochkulturen ausgebucht. Nun suchen die Initianten nach einer Trägerschaft – und Sponsoren für ein Buch zum Abschluss.

Das Beste kommt zum Schluss: Am Buffet kosten die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer die gekochten Gerichte.
Das Beste kommt zum Schluss: Am Buffet kosten die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer die gekochten Gerichte.
Marcel Bieri
Nosrat Akbari weiss um die Eigenheiten der afghanischen Küche.
Nosrat Akbari weiss um die Eigenheiten der afghanischen Küche.
Marcel Bieri
Die Kartoffelpuffer bestehen aus Mus, nicht aus Röstispänen.
Die Kartoffelpuffer bestehen aus Mus, nicht aus Röstispänen.
Marcel Bieri
1 / 5

Essen verbindet verschiedenste Kulturen. Das hat das Projekt der Jungen Wirtschaftskammer (JCI) Oberaargau in Zusammenarbeit mit Interunido Langenthal in den vergangenen sieben Monaten unter Beweis gestellt. Nicht nur entsprechen die Kochabende im Inforama Langenthal ganz offensichtlich einem Bedürfnis, waren doch die insgesamt acht Anlässe mit je 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bis Ende Jahr alle innert Kürze ausgebucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.