Zum Hauptinhalt springen

Jetzt hat die Natureisbahn ihren Verein

Sie selber haben im Mumenthal einst ihre ersten Schlittschuhversuche gewagt. Jetzt haben die Betreiber der Natureisbahn einen Verein gegründet, um die winterliche Tradition für die Zukunft zu sichern.

Haben  für «ihre» Eisbahn im Mumenthal einen Verein gegründet: (v.l.) Verena Hügi, Margot Jenzer, Christian Schatt, Christian Hügi, Thomas Cooch und Peter Stucki wollen am Aarwanger Waldrand auch künftig noch viele Kinder zum Schlöfle animieren.
Haben für «ihre» Eisbahn im Mumenthal einen Verein gegründet: (v.l.) Verena Hügi, Margot Jenzer, Christian Schatt, Christian Hügi, Thomas Cooch und Peter Stucki wollen am Aarwanger Waldrand auch künftig noch viele Kinder zum Schlöfle animieren.
Thomas Peter
Warme Stube neben dem kalten Eis: In ihrem Wagen tauschen sich die Vereinsmitglieder aus – und verpflegen auch mal die Schulkinder.
Warme Stube neben dem kalten Eis: In ihrem Wagen tauschen sich die Vereinsmitglieder aus – und verpflegen auch mal die Schulkinder.
Thomas Peter
1 / 2

Nur eine gute Woche konnte die Natureisbahn am Waldrand ausgangs von Aarwangen diesen Winter betrieben werden. Zu warm waren die Temperaturen vor und nach jener zweiten Februarwoche, als dass eine brauchbare Eisfläche hätte hergestellt werden können.

Immerhin: Noch im Vorjahr war die Eisbahn im Ortsteil Mumenthal überhaupt nie in Betrieb gewesen. Man könne sich daher nicht beklagen, sind sich die Betreiber einig. Trotzdem: Gegen eine neuerliche Kältewelle hätten sie nichts einzuwenden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.