Zum Hauptinhalt springen

Juwelendieb soll erneut hinter Gitter

Einbrüche in Bijouterien sind sein Spezialgebiet. Und dafür landete er in der Vergangenheit immer wieder im Gefängnis. Geht es nach dem Staatsanwalt, soll der angeklagte Rumäne nun erneut für achteinhalb Jahre hinter Gitter.

In 15 Bijouterien in den Kantonen Bern, Aargau, Zürich und St. Gallen ist der Angeklagte eingebrochen (Symbolbild).
In 15 Bijouterien in den Kantonen Bern, Aargau, Zürich und St. Gallen ist der Angeklagte eingebrochen (Symbolbild).
zvg

Ein Einbrecher, der in einem Rollstuhl zum Gerichtssaal geführt wird: Das ist eigentlich ein Widerspruch. Doch dieses Bild bot sich am Montag am Regionalgericht Emmental-Oberaargau in Burgdorf. Die Behinderung des 37-jährigen Beschuldigten war allerdings technischer Natur: Seine Hände waren an einen Bauchgurt gefesselt, die Fussgelenke mit einer Kette verbunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.