Zum Hauptinhalt springen

Katholiken organisieren sich neu

In der katholischen Kirchgemeinde Langenthal stehen nicht nur personelle Wechsel an. Sie muss sich auch neu strukturieren. Die Kündigungen in Herzogenbuchsee und Huttwil führen nun dazu, dass Anpassungen früher als geplant nötig werden.

«Die heutige Gesellschaft stellt uns Katholiken vor neue Herausforderungen», halten Alex L.Maier (links) und Robert Zemp fest.
«Die heutige Gesellschaft stellt uns Katholiken vor neue Herausforderungen», halten Alex L.Maier (links) und Robert Zemp fest.
Thomas Peter

Wenn die Mitglieder der römisch-katholischen Kirchgemeinde Langenthal am nächsten Montag zu ihrer Versammlung zusammenkommen, erfahren sie auch, wie es in ihren Pfarreien Herzogenbuchsee und Huttwil weitergeht. Dort haben Gemeindeleiterin Pia Gadenz auf Ende Juni und Pfarrer Wieslaw Reglinski auf Ende August – gekündigt. Die beiden Weggänge haben mit Entwicklungen im Bistum Basel zu tun. Dieses stellte vor sechs Jahren einen pastoralen Entwicklungsplan vor, mit dem es auf aktuelle Herausforderungen reagieren will. Pia Gadenz und Wieslaw Reglinski erhalten vom Bistum neue Aufgaben. Gadenz wird Koordinatorin im Berner Oberland, Reglinski Projektleiter im Niederamt und in Olten im Kanton Solothurn. Die beiden Weggänge beeinflussen nun wieder die Umsetzung des Entwicklungsplans am bisherigen Wirkungsort der beiden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.