Zum Hauptinhalt springen

Klatsche für den Fleischgiganten

Keine Gnade für den Fleischfabrikanten Bell: Die erhoffte Umzonung ist an der Gemeindeversammlung gescheitert. Damit bodigt das Niederbipper Stimmvolk die geplante Schweinezerlegerei.

Keine Gnade für den Fleischfabrikanten Bell.
Keine Gnade für den Fleischfabrikanten Bell.
Keystone

Der Hammerschlag kam gleich zu Beginn. Heiner Mosimann schleuderte eine Drohung in den Saal: Wenn die Gemeindeversammlung Ja sage zur Umzonung der Stockmatte, werde er eine Beschwerde beim Statthalter einreichen. Denn die Gemeindeversammlung sei nicht befugt, über den 3,5-Millionen-Kredit für die Erschliessung zu befinden. Die 302 Stimmberechtigten hatten einen wegweisenden Entscheid zu fällen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.