Zum Hauptinhalt springen

«Kultur ist nicht die Glasur, sondern die Hefe des trockenen Alltags»

Die Stadt hat erstmals einen Preis für kulturelles Engagement vergeben – an Hans Baumann, den Mann, der unter anderem das Luginbühl-Museum nach Burgdorf brachte.

Heftiger Applaus: Stadtpräsidentin Elisabeth Zäch würdigt Hans Baumann.
Heftiger Applaus: Stadtpräsidentin Elisabeth Zäch würdigt Hans Baumann.
Andreas Marbot

Hans Baumann ist in Burgdorf ein bekannter «Kulturtäter» und fühlt sich mit Stadt und Leuten sehr verbunden. Der vielseitige Mann, der sich unter anderem als Gymnasiallehrer und Journalist einen Namen machte, trägt das kulturelle Leben in Burgdorf seit Jahrzehnten mit. Dies sind genügend Gründe für die städtische Kulturkommission, den 75-Jährigen zu würdigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.