Zum Hauptinhalt springen

McDonald's-Mitarbeiterin lächelt London entgegen

Die Olympischen Sommerspiele gelten als der grösste Sportanlass der Welt. Mit dabei ist auch die Burgdorferin Rebekka Hug: Sie wurde von ihrem Arbeitgeber McDonald’s auserkoren, in einem Restaurant im Londoner Olympiapark zu arbeiten.

Noch steht Rebekka Hug im McDonald's Burgdorf an der Kasse, doch schon bald leistet sie ihren Einsatz im Londoner Olympiapark.
Noch steht Rebekka Hug im McDonald's Burgdorf an der Kasse, doch schon bald leistet sie ihren Einsatz im Londoner Olympiapark.
Andreas Marbot

Die Emmestadt wird keine Athleten an die Olympischen Sommerspiele entsenden. Das Sportspektakel in London findet ohne Burgdorfer Beteiligung statt – so dachte man zumindest. Das ist aber nicht ganz korrekt, denn eine junge Burgdorferin hat sich für den grössten Sportanlass der Welt qualifiziert. Rebekka Hug, so heisst die Gewinnerin, ist von der Fast-Food-Kette McDonald’s ausgewählt worden, die Schweiz als Mitarbeiterin in einem der Restaurants im Olympiapark zu vertreten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.