Zum Hauptinhalt springen

Neuer Deckel für alte Langete-Schleuse

Weil im Moment kaum mit einem Hochwasser gerechnet werden muss, wird der Langete-Auslass beim Choufhüsi neu betoniert.

Die Langete-Schleuse beim Choufhüsi kommt nur noch bei einem ganz ausserordentlichen Hochwasser zum Einsatz: Wenn auch der Entlastungsstollen das Wasser nicht mehr zu schlucken vermag. Jetzt wird die Schleuse zwischen den zwei hölzernen Wehren neu betoniert.
Die Langete-Schleuse beim Choufhüsi kommt nur noch bei einem ganz ausserordentlichen Hochwasser zum Einsatz: Wenn auch der Entlastungsstollen das Wasser nicht mehr zu schlucken vermag. Jetzt wird die Schleuse zwischen den zwei hölzernen Wehren neu betoniert.
Robert Grogg

Zwischen der Metzgerei Stettler und dem Choufhüsi überdecken im Langenthaler Stadtzentrum drei Betonplatten die Langete und deren Notauslass. Zwei der Platten werden nächstes Jahr als vorfabrizierte Elemente ersetzt. Der Deckel über dem Auslass wird jetzt vor Ort geschalt und in den nächsten Tagen neu betoniert. Dies, weil im Moment die Wahrscheinlichkeit eines Hochwassers am geringsten ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.