Zum Hauptinhalt springen

«Ohne diese Investition ist unsere Zukunft in Gefahr»

Acht Millionen Franken investiert die Bunorm AG Aarwangen in eine neue Maschine und die eigens dafür gebaute Halle. Damit will sie nicht zuletzt die Lehrlingsausbildung attraktiver machen.

Urs Morgenthaler, Geschäftsführer und Inhaber der Bunorm AG in Aarwangen (links) und Pio Sulmoni (Baustellenkoordinator) stehen bei der neuen, über 40 Meter langen Portalfräsmaschine.
Urs Morgenthaler, Geschäftsführer und Inhaber der Bunorm AG in Aarwangen (links) und Pio Sulmoni (Baustellenkoordinator) stehen bei der neuen, über 40 Meter langen Portalfräsmaschine.
Thomas Peter

«Für eine Firma unserer Grösse sind acht Millionen Franken eine grosse Investition», sagt Urs Morgenthaler. Mit dem 48-jährigen Maschineningenieur HTL und seiner Frau Sibylle Morgenthaler-Braun ist bereits die dritte Generation am Ruder des Familienunternehmens Bunorm AG in Aarwangen. Die Kernkompetenzen liegen im Anlagebau sowie im Herstellen von Bauteilen und Baugruppen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.