Zum Hauptinhalt springen

Polstern will heute fast keiner mehr

Seit zwei Jahren bietet die Girsberger AG in Bützberg die Lehre zum Industriepolsterer an. Doch bis heute konnten die Lehrstellen noch nie besetzt werden.

In der Polsterwerkstatt der Girsberger AG in Bützberg: Seit zwei Jahren buhlt die Firma um Industriepolsterer-Lehrlinge. Bis jetzt ohne Erfolg. Kim Besch ist eine der wenigen jungen Gesichter in der Polsterendfertigung.
In der Polsterwerkstatt der Girsberger AG in Bützberg: Seit zwei Jahren buhlt die Firma um Industriepolsterer-Lehrlinge. Bis jetzt ohne Erfolg. Kim Besch ist eine der wenigen jungen Gesichter in der Polsterendfertigung.
Thomas Peter

«Wenn man nur das Gerüst eines Stuhls betrachtet, wirkt er statisch. Erst durch das Polstern wird einem Möbel Leben eingehaucht.» Axel Heilmann ist gelernter Innendekorateur mit Fachrichtung Polstern und Polstermeister bei der Girsberger AG in Bützberg. Auf seinen Beruf angesprochen, wird seine Faszination dafür deutlich spürbar. «Das Polstern ist enorm vielfältig», schwärmt der 23-Jährige. Das Arbeiten mit den verschiedenen Materialien, Kleben, Nähen und Zuschneiden kämen sonst in kaum einem anderen Handwerksberuf so zur Geltung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.